Adobe Stock – Stillfx

Gottes Pläne sind immer die besten. Von Ellen White

Wenn nur jeder aus eigenem Erleben wüsste, wie viel verheißenen Himmelsfrieden die Seele jetzt schon durch aufrichtiges Gebet erfahren kann! Wer dies nicht gelernt hat, stelle lieber alles andere im Leben zurück, bis er dieses eine in der Schule Jesu gelernt hat.

Als Christen brauchen wir jeden Tag eine neue und lebendige Erfahrung. Es gilt zu lernen, wie man Jesus vertraut, ihm glaubt und alles anvertraut. Jakob war ein schwacher und fehlerhafter Mann. Doch durch den Glauben an Gott im Gebet wurde aus ihm ein Gottessieger. Er siegte durch Glauben. Gott ist allmächtig, der Mensch begrenzt. Wenn wir mit Gott sprechen, dürfen wir die größten Geheimnisse unseres Herzens ihm offenlegen – denn er kennt sie alle –, aber bitte nicht den Menschen! …

Am Fuß des Kreuzes

Werde nicht sorglos und trenne dich nicht von deiner Kraftquelle! Pass auf deine Gedanken und Worte auf und suche in allem Gott zu verherrlichen! Je näher du am Fuß des Kreuzes liegst, desto deutlicher wirst du Jesu einmalige Anmut sehen und seine unvergleichliche Liebe, die er dem gefallenen Menschen bewiesen hat …

Im Arbeitsstress

Lass dich nicht durch beruflichen Stress von Gott trennen! Denn gerade wenn du viel zu tun hast, brauchst du besonders Rat, klare Voraussicht und geniale Ideen. Gerade dann nimm dir Zeit zum Beten, damit du dem Rat des Chefarztes mehr glaubst und bedingungsloser vertraust. Bitte ihn um Hilfe! Je kritischer die Arbeit wird, die du zu tun hast, desto häufiger bete! …

Durch Geduld, Dankbarkeit und Treue stark werden

Der in seinem natürlichen Zustand verkommene und verlorene Mensch kann durch Jesu gütige Hilfe erneuert und errettet werden, die er ihm im Evangelium anbietet. Jesu Liebe wird den Feind im Herzen austreiben, der den Menschen unter seine Gewalt bekommen will. Jedes geduldig ertragene Problem, jede dankbar empfangene Segnung, jede treu widerstandene Versuchung wird dich in Jesus Christus zu einem starken Menschen machen. Diese ganze Gnade kann durch das Glaubensgebet erlangt werden …

Die Einsamkeit der Berge

Bemächtige dich der Stärke von oben! Sogar Jesus zog sich in die Einsamkeit der Berge zurück und verbrachte die Nacht im Gebet zu seinem Vater, wenn er sich auf eine große Prüfung vorbereitete.

Enttäuschung als Gebetserhörung

Wir machen uns nicht immer bewusst, dass die Heiligung, die wir so sehr ersehnen und um die wir so ernstlich beten, nur durch Wahrheit und – nach Gottes Vorsehung – auf eine Weise erlangt wird, wie wir es am wenigsten erwarten. Da wo wir auf Freude warten, erleben wir Kummer. Wo wir Seelenfrieden erhoffen, erleben wir häufig Misstrauen und Zweifel, weil wir in Probleme geraten, denen wir nicht aus dem Weg gehen können. Doch eben diese Prüfungen sind die Gebetserhörung. Um uns zu reinigen, muss das Feuer der Anfechtung um uns brennen. Unser Wille soll in Einklang mit Gottes Willen gebracht werden. Um ins Ebenbild unseres Retters verwandelt zu werden, durchlaufen wir einen äußerst schmerzhaften Veredlungsprozess. Unsere Liebsten auf Erden können uns den tiefsten Kummer und die größten Sorgen bereiten. Vielleicht sehen sie uns im falschen Licht, denken, wir seien im Irrtum und täuschten und erniedrigten uns selbst, weil wir den Befehlen eines erleuchteten Gewissens folgen und nach der Wahrheit wie nach einem Schatz suchen …

Gott ist rücksichtsvoller, als wir denken

Unsere Gebete um unsere Verwandlung in Jesu Ebenbild werden vielleicht nicht genauso erhört, wie wir uns das vorstellen. Wir werden getestet und geprüft. Denn Gott hält es für das Beste, uns so zu erziehen, wie wir es brauchen, um die von uns ersehnten Segnungen empfangen zu können. Wir sollten uns nicht entmutigen lassen, weder zweifeln noch denken, dass unsere Gebete unbemerkt bleiben. Verlassen wir uns noch stärker auf Jesus und überlassen es Gott, unsere Gebete auf seine Weise zu erhören! Gott hat nicht versprochen, dass er uns seinen Segen auf den Wegen zukommen lässt, die wir dafür vorgesehen haben. Gott ist zu weise, als dass er irren könnte und zu rücksichtsvoll, als dass er uns diese Wahl überließe. Gottes Pläne sind immer die besten, auch wenn wir das nicht immer erkennen. Die Vollkommenheit des christlichen Charakters kann nur durch Arbeit, Konflikt und Selbstverleugnung erlangt werden …

Aus: ELLEN WHITE, Our Father Cares, 231 und 262 Mit freundlicher Genehmigung aus zwei verschiedenen Themenseiten zusammengefügt. Titel und Unterüberschriften von der Redaktion.

Quelle: hoffnung-weltweit.info