Leonie Feser (DVG Gesundheitsberaterin und Ergotherapeutin) zeigt in der Sendereihe „Gesundheits-Tipps – einfach und natürlich“ leicht anwendbare, natürliche Haus- und Heilmittel.

Über die Füße können wir Einfluss auf den gesamten Körper nehmen. Ein ansteigendes Fußbad ist somit ein einfaches aber doch hoch effektives Mittel. Es führt zur Steigerung der Durchblutung in den Füßen und der gesamten Hautoberfläche und wirkt durchblutungsfördernd auf die Schleimhäute im Nasen-Rachenraum, auf die Unterleibsorgane, die Harnwege und den Darm. Es lindert sozusagen Blutstaus in inneren Organen und im Gehirn. Die Körpertemperatur wird erhöht und es kommt zu einer generellen Erwärmung des Körpers. Angespannte Muskeln entspannen sich. Außerdem führt ein Fußbad zu einer erhöhten Aktivität der weißen Blutkörperchen und reguliert viele Stoffwechselvorgänge im Körper.

Anwendungsbereich:

– Kalte Füße
– Wirkt unterstützend bei Schnupfen, Nebenhöhlenentzündungen, Halsinfekten, Erkrankungen der Bronchien
– Erkältung (kurz davor, oder wenn sie schon entwickelt wurde), Brustenge, Grippe, Husten
– Kopfschmerzen
– Unterleibskrämpfe, Hämorriden, Prostataprobleme, Blasenentzündung und Vorbeugung
– Schmerzen an jeglichen Stellen im Körper von Zahnschmerzen und Bauchschmerzen bis Rückenschmerzen
– Einschlafhilfe, Entspannung

===

Musik in diesem Video:

Titel: Feeding Geese
Künstler: Elfed Hayes
Album: Traditional & Folk 1518
Verlag: audionetwork.com