Es war Gottes Wille, Israel aus Ägypten direkt ins gelobte Land zu führen, doch die „Volksabstimmung“ bei Kadesch-Barnea hatte 40 lange Wüstenjahre zur Folge. Als Siebenten-Tags-Adventisten ziehen wir seit nunmehr 175 Jahren unsere staubig-steinigen Kreise auf einem lebensfeindlichen Planeten, gezeichnet vom Fluch der Sünde, verseucht von giftigen Schlangen. Auf dem weiten Weg sind uns, so scheint es, einige essenzielle Dinge verloren gegangen, die für einen glücklichen Abschluss der Reise unerlässlich sind. In früheren Zeiten waren sie vielen schmackhafte geistliche Nahrung, heute haben sie sich unter der glühenden Sonne so erhitzt, dass man sich schnell an ihnen verbrennen kann.

Diese Aufnahme entstand während der Hoffnung-Weltweit-Bibelfreizeit 2019 in Pracht/Westerwald.

Von Johannes Kolletzki